Guglielm von Gugelhelm
UNTER ZUCKER UMSTÄNDEN      
Gedichte (1970-75)

 

Im Vorübergehn

Auf kunterbunten Wegen
durchkämme ich die Flur
und zieh dem Tod entgegen
meine Doppelspur.

Schon flackert ab und an
ein Rad rings in mir auf,
ich gehe mit, so weit ich kann
und mach mir keinen Reim darauf.

Und manchmal wird mir li-la-leicht,
als wäre alles nur ein Spiel,
und ich hab eine Flucht erreicht,
wo lauter Weg ist und kein Ziel.

 


BACK
 36 
NEXT

guglielm@swissonline.ch